Informationen über Katzen, Katzenrassen, Katzengeschichten und Katzenbücher

Rassenkatzenporträts

Aus der Übersicht über die wichtigsten Vertreter der kurz-, halblanghaarigen und langhaarigen Rassen sollen einige ausführlicher porträtiert werden. Zuvor eine Antwort auf die Frage, was eine Rassekatze von einer gewöhnlichen Hauskatze trennt: eine Rassekatze muss sich erkennbar von jeder anderen Rasse unterscheiden, ihre Erbfaktoren müssen eine Zucht möglich machen und sie muss unbedingt die offizielle Anerkennung einer Vereinigung wie z.B. die der "Federation Internationale Feline" = FIFE erhalten haben. Dort muss eine genaue, standardisierte Rassebeschreibung vorliegen.

Wichtigstes Kriterium bei der Einteilung der Rassekatzen ist nicht wie zu erwarten wäre, der Körperbau, sondern die Felllänge. Wie bei jeder Einteilung müssen Kompromisse gemacht werden, dennoch ist die genannte Vorgehensweise durchaus befriedigend. Da jede Rasse, von wenigen Ausnahmen abgesehen, in einer großen Anzahl (Augen- und Fell-) Farben vorkommen kann, gibt es viele sog. Varietäten.

Von einfarbigen Fellen spricht man, wenn alle Haare von der Wurzel bis zur Spitze die selbe Farbe zeigen. Wir kennen des Weiteren die zweifarbigen Felle, die Bicolours, die eine Untergruppe der Particolours bilden, die Agoutis, die eine abwechselnd dunklere und hellere Bänderung jedes einzelnen Haares haben, die Tabbys, nämlich mit Flecken- Streifen-- oder Tupfenmuster, die Silberfelle und die Colourpoints.

Wir sprechen über Rassekatzen und das Wort Rasse vermittelt sicher dem ein oder anderen Katzenfreund die Vorstellung, dass an die äußeren Kennzeichen bestimmte Eigenschaften gekoppelt sind. Wohl sind einige Rassen aktiver oder passiver als andere, der Kenner aber weiß, dass die Charakterunterschiede innerhalb einer Rasse größer sein können, als zwischen verschiedenen Rassen. Jedem Katzenfreund sollte es auch wichtig sein, dass Katzenzucht keine überspannten, zeitgeistigen Ziele verfolgt.



Die Perserkatze, hier als Vertreterin der Langhaarkatzen beispielhaft betrachtet:

1. Perserkatzen
2. Halblanghaarkatzen
3. Kurzhaarige Katzen